Miniaturen

> Zur aktuellen Ausstellung

Im Alltag, in Sitzungen, bei Telefonaten, Vorträgen, Tagungen oder wo auch immer, entstehen beiläufig Kritzeleien, ästhetisch auflockernde Miniaturen, gezeichnete Kommentare.

Einige durchlaufen eine Metamorphose, oft Jahre später: digitale Restaurierung mit Mitteln der Foto-Optimierung, Vergrösserung, Drehung, ein Remake in Farbe, handgemalt oder mit Photoshop, freigestellte, neu assemblierte Präsentation, veredelnde Rahmung.

So wird aus dem zufällig Hingeworfenen, dem konzentrationsfördernden, entspannenden Nebenbei mit gerade verfügbaren Materialien (etwa einem Schreibblock der Gastgeber) eine Darstellungsform, die genaues, nahes Hinsehen erfordert, um Bewegung, Verschlingung und Komplexität auf kleinstem Raum zu erfassen.
> Mehr dazu weiter unten

weiter

Warum Kritzeleien bzw. «Doodling» ?

Entdeckungen, Assoziationen offeriert

Ebenen und Formen erschliessen

Mehrfachsichten durch Drehung

Kritzeleien ab und zu auch in Farbe

Zum Material fürs Doodling

Transformationen, Rekonstruktionen

Miniaturen, Zeichnungen oder Bilder?

Frank Hänecke, Anfang 2020